BFW Bau Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Veranstaltung

Veranstaltung

SPCC-Düsenführerprüfung (BS-4)
Befähigungsnachweis zum Verarbeiten von Spritzmörtel und Spritzbeton mit Kunststoffzusatz (Düsenführerschein)

Zielstellung

Vorbereitung auf die Prüfung zum Erwerb des Düsenführerscheines im Trocken- und/oder Nassspritzverfahren

Dieser Schein ist seit 2004 ebenfalls beim Verarbeiten von Spritzbeton nach ZTV-ING erforderlich.

Inhalt

Der Lehrgang setzt sich aus den Teilen:

  • Theorie
  • Praxis Nassspritzverfahren
  • Praxis Trockenspritzverfahren

zusammen. Neben der Theorie besteht die Möglichkeit, an beiden oder nur an einem Spritzverfahren in der Praxis teilzunehmen.

 

Theorie

  • allgemeine Grundlagen (Spritzbetontechnologie und kunststoffmodifizierte Zementmörtel)
  • Ausführung SPCC (Allgemeine Grundlagen, Ausführungsgrundlagen, Geräteeinweisung)
  • Schutzmaßnahmen
  • Sonderspritzverfahren
  • Qualitätssicherung

Praxis

  • Einrichten der Geräte, Spritzübungen im Nass- und/oder Trockenspritzverfahren

 

 

Kosten im Detail:

  • Theorie 390,00 € inkl. Prüfung
  • Praxis Nassspritzverfahren 390,00 € inkl. Prüfung
  • Praxis Trockenspritzverfahren 390,00 € inkl. Prüfung

Zielgruppe

Fachpersonal aus dem Bereich der Betoninstandsetzung mit Erfahrungen im Verarbeiten von Spritzmörtel bzw. Spritzbeton.

Zugangsvoraussetzungen

Nachweis einschlägiger praktischer Erfahrungen im Verarbeiten von kunststoffmodifizierten Spritzmörtel oder Spritzbeton zum Instandsetzen von Stahlbetonbauteilen. Eine Firmenbescheinigung über den praktischen Tätigkeitsnachweis ist erforderlich.

Abschluss

Prüfungszeugnis des Ausbildungsbeirates "Schutz und Instandsetzung im Betonbau" beim Deutschen Beton- und Bautechnikverein e. V.

 

zurück zur Übersicht

Termin/e

Gebühr/en

  • 1.170,00 €

Referent/en

Prof. Dr.-Ing. Detlef Schmidt

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

 0351 20272-35
 m.sachse (at) bau-bildung.de