BFW Bau Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Betonzentrum Dresden

Betonzentrum Dresden

Aktuelle Informationen

Das Überbetriebliche Ausbildungszentrum Dresden hat sich in den letzten Jahren zu einem anerkannten Fortbildungszentrum für Lehrgänge und Seminare des modernen Betonbaus, der Betonsanierung und der Bauwerksabdichtung entwickelt.
Viele der angebotenen Lehrgänge und Seminare zeichnen sich durch eine ausgewogene Kombination von theoretischem Unterricht und praktischen Übungen aus. Sie sind dadurch sowohl für Planer und ausschreibende Stellen als auch für Ausführungsbetriebe attraktiv. Ein neu ausgestattetes Betonlabor, welches gleichzeitig als zugelassene Betonprüfstelle W arbeitet, steht den Lehrgangsteilnehmern mit seiner modernen Prüftechnik zur Verfügung. Im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Dresden werden schon seit vielen Jahren die vom Ausbildungsbeirat "Verarbeiten von Kunststoffen im Beton" beim Deutschen Beton- und Bautechnikverein e. V. betreuten Speziallehrgänge "Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen" (SIVV-Lehrgang) erfolgreich durchgeführt. Anerkannte Referenten vermitteln das erforderliche Wissen. In umfangreichen praktischen Übungen unter Leitung erfahrener Anwendungstechniker erlernen die Teilnehmer die Handhabung der verschiedenen Sanierungstechniken. Mit bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer den SIVV-Schein, das einzige offiziell anerkannte Betoninstandsetzungszertifikat in Deutschland.

Das ÜAZ Dresden ist ebenfalls anerkannte Ausbildungsstätte für Lehrgänge zur Vermittlung "Erweiterter betontechnologischer Kenntnisse" (E-Schein-Lehrgang). Die Ausbildung erfolgt nach dem Stoffplan und der Prüfungsordnung des Ausbildungsrates "Beton" beim Deutschen Beton- und Bautechnikverein e. V. und endet nach bestandener Prüfung mit dem Erhalt der Prüfungsurkunde, dem sogenannten E-Schein. Damit ist der Teilnehmer berechtigt, als Leiter (Betoningenieur) eine ständige Betonprüfstelle E zu leiten. Die Lehrgangsdauer beträgt 4 Wochen, wobei umfangreiche und ausführliche Praktika im modernen Betonlabor des ÜAZ Dresden im Ausbildungsplan integriert sind.

Mit der Aufnahme von "Kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen" (KMB) in die neue Fassung der Abdichtungsnorm DIN 18195 hat die Fortbildung in diesem Segment besondere Aktualität erhalten. Das KMB-Seminar vermittelt detaillierte Kenntnisse über Lastfälle, Abdichtungsmaterialien und -bauweisen, Anordnung und Ausführung der Abdichtung (Theorie und Praxis), Dränung und Schutzschichten sowie über die Kontrolle der Bauausführung. Gleichzeitig werden auch mögliche Schadensursachen analysiert und Hinweise zur Schadensvermeidung gegeben. Ein Schwerpunkt des Lehrganges liegt in der praktischen Umsetzung der DIN 18195. Hierbei wird auch auf die Durchführung und Dokumentation der Kontrolle der Bauausführung als qualitätssichernde Maßnahme auf den Baustellen eingegangen. Die einzelnen Schritte der Bauausführung sowie die angesprochenen Kontrollmaßnahmen werden in der Theorie aber auch in praktischen Übungen an praxisgerechten Exponaten von jedem Teilnehmer nachvollzogen.

Seit dem 1. Januar 2003 ist das Betonlabor im ÜAZ Dresden als "Betonprüfstelle W" (VMPA-BPW-1403-03-SN) im Verzeichnis der Betonprüfstellen des Verbandes der Materialprüfungsanstalten e.V. eingetragen. Diese Prüfstelle steht interessierten Bauunternehmen mit einem umfangreichen Angebot an Baustoffprüfungen und einer breiten Palette im Maschinen- und Geräteverleih zur Verfügung.

Bitte informieren Sie sich unter dem Navigationspunkt ständige Betonprüfstelle über unser Leistungsangebot.

Weiterbildungsangebote

Kontakt

Ansprechpartner:
Herr Mario Sachse

Neuländer Straße 29
01129 Dresden

0351 20272-0
0351 20272-25
dresden@bau-bildung.de

Übernachtungsmöglichkeit

Neuländer Straße 29
01129 Dresden

Ansprechpartner:
Herr René Braun
0351 20272-34
 r.braun@bau-bildung.de