Bau Bildung Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Bauwerksmechaniker/-in für Abbruch und Betontrenntechnik

Bauwerksmechaniker/-in für Abbruch und Betontrenntechnik

Lehrstellenangebote

  • WeBer Bau GmbH
    Baugeräteführer/-in (1)
  • WeBer Bau GmbH
    Straßenbauer/-in (1)
  • WeBer Bau GmbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Straßenbauarbeiten (1)
  • MATTHIAS TRÖPGEN Bauunternehmung GmbH
    Hochbaufacharbeiter/-in - SP Beton- und Stahlbetonarbeiten - gestreckt (1)
  • MATTHIAS TRÖPGEN Bauunternehmung GmbH
    Baugeräteführer/-in (1)
  • MATTHIAS TRÖPGEN Bauunternehmung GmbH
    Maurer/-in (1)
  • HI Bau GmbH
    Maurer/-in (1)
  • Vogel Bau GmbH
    Maurer/-in (1)
  • Fassadenbau-BK GmbH
    Trockenbaumonteur/-in (1)
  • Galabau und Bauservice Meißen GmbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Straßenbauarbeiten (1)
  • Brumm-Bau GmbH
    Trockenbaumonteur/-in (1)
  • Brumm-Bau GmbH
    Maurer/-in (1)
  • Baugesellschaft Großenhain GmbH
    Maurer/-in (1)
  • Uwe Riße Hoch- und Tiefbau GmbH
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in (1)
  • Uwe Riße Hoch- und Tiefbau GmbH
    Kaufmann/-frau Büromanagement (1)
  • Uwe Riße Hoch- und Tiefbau GmbH
    Maurer/-in (2)
  • Uwe Riße Hoch- und Tiefbau GmbH
    Zimmerer/Zimmerin (2)
  • Komplettbau Riesa GmbH
    Trockenbaumonteur/-in (1)
  • Komplettbau Riesa GmbH
    Maurer/-in (2)
  • Holger Bachmann GmbH, Bauunternehmen
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in (1)

Dauer/Ablauf der Ausbildung

Die Berufsausbildung zum Bauwerksmechaniker dauert 36 Monate. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt bei der beruflichen Grundbildung. Ab dem zweiten Jahr beginnt die berufliche Fachbildung. Im dritten Ausbildungsjahr werden dann die Fachkenntnisse weiter vertieft. Für den Abschluss als Bauwerksmechaniker muss die Prüfung nach dem dritten Lehrjahr bestanden werden. Nach Abschluss in diesem Ausbildungsberuf und entsprechender Praxiserfahrung kannst Du Dich zum Meister qualifizieren oder mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Studium beginnen.

Die wichtigsten Aufgaben

Zu den Tätigkeitsschwerpunkten des Bauwerksmechanikers zählen Abbruch- und Rückbauarbeiten an Bauwerken. Das schließt auch Arbeiten ein, die zur Vorbereitung der Maßnahme gehören. Zu diesem Zweck trennt der Bauwerksmechaniker sämtliche Materialien des Gebäudes voneinander und führt sie der Entsorgung zu. Des Weiteren nutzt er verschiedene Baugeräte für den Abbruch oder führt Vorbereitungsarbeiten für Sprengungen durch. Sind in dem Bauwerk gesundheitsgefährdende Stoffe vorhanden so sind diese vom Bauwerksmechaniker zu entfernen und zu entsorgen. Die geltenden Unfallverhütungsvorschriften sind während den Ausführungsarbeiten zu beachten. Neben der Tätigkeit im Rückbau kann der Bauwerksmechaniker auch Umbaumaßnahmen am Rohbau vornehmen sowie mit Hilfe von Kernbohrgeräten oder Betonsägen Wand- und Deckenöffnungen herstellen.

Ausbildungsvergütung

Die aktuelle Ausbildungsvergütung ist auf der Website der SOKA-BAU ersichtlich:
http://www.soka-bau.de/soka-bau_2011/desktop/de/Arbeitgeber/Berufsausbildung/Ausbildungsverguetung/

Berufsbeschreibung

Ansprechpartner

Ulrich Lehmann
Bereichsleiter Ausbildung, Berater in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Edisonstraße 4
02625 Bautzen

 03591 3742-50
 03591 3742-31
 u.lehmann@bau-bildung.de

Jörg Dietrich
Berater in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Neuländer Straße 29
01129 Dresden

 0351 20272-42
 0351 20272-25
 j.dietrich@bau-bildung.de

Ria Thomas
Beraterin in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Lungwitzer Straße 52
08371 Glauchau

 03763 5005-17
 03763 5005-21
 r.thomas@bau-bildung.de

Thomas Ritzkat
Berater in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Lungwitzer Straße 52
08371 Glauchau

 03763 5005-18
 03763 5005-21
 th.ritzkat@bau-bildung.de

Iris Vonderlind
Bereichsleiterin Berufsorientierung / Nachwuchsgewinnung, Beraterin in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Heiterblickstraße 35
04347 Leipzig

 0341 24557-30
 0341 24557-11
 i.vonderlind@bau-bildung.de