Bau Bildung Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Brunnenbauer/-in

Brunnenbauer/-in

Lehrstellenangebote

  • TSM Bau GmbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Straßenbauarbeiten - gestreckt (1)
  • TSM Bau GmbH
    Hochbaufacharbeiter/-in - SP Beton- und Stahlbetonarbeiten - gestreckt (1)
  • TSM Bau GmbH
    Hochbaufacharbeiter/-in - SP Beton- und Stahlbetonarbeiten (1)
  • TSM Bau GmbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Straßenbauarbeiten (1)
  • AMAND Bau Sachsen GmbH & Co. KG
    Kanalbauer/-in (2)
  • AMAND Bau Sachsen GmbH & Co. KG
    Baugeräteführer/-in (2)
  • Trockenbauhandwerk & Innenausbau
    Trockenbaumonteur/-in (1)
  • Meisterbetrieb Otto Näke
    Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in (2)
  • Lasch GmbH Zwickau
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Gleisbauarbeiten (1)
  • G.Hüttner + Co. GmbH
    Rohrleitungsbauer/-in (3)
  • Krause & Co Hoch- Tief- und Anlagenbau GmbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Kanalbauarbeiten (3)
  • HiB GmbH
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in (1)
  • C.T.G. Chemnitzer Tiefbau GmbH + Co. KG
    Rohrleitungsbauer/-in (1)
  • Baugesellschaft "Am Scheibenberg" mbH
    Tiefbaufacharbeiter/-in - SP Straßenbauarbeiten (1)
  • Baugesellschaft "Am Scheibenberg" mbH
    Hochbaufacharbeiter/-in - SP Maurerarbeiten (1)
  • ATS Chemnitz GmbH
    Baugeräteführer/-in (1)
  • Adorfer Bau GmbH
    Trockenbaumonteur/-in (1)
  • Bauunternehmen A. Liebschner GmbH
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in (1)
  • Dachdeckerei Mario Albrecht GmbH
    Zimmerer/Zimmerin (1)
  • Abbruch, Tief- und Straßenbau Hartlepp e. K.
    Straßenbauer/-in (1)

Dauer/Ablauf der Ausbildung

Die Berufsausbildung zum Brunnenbauer dauert 36 Monate. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt bei der beruflichen Grundbildung. Ab dem zweiten Jahr beginnt die berufliche Fachbildung. Im dritten Ausbildungsjahr werden dann die Fachkenntnisse weiter vertieft. Für den Abschluss als Brunnenbauer muss die Prüfung nach dem dritten Lehrjahr bestanden werden. Nach Abschluss in diesem Ausbildungsberuf und entsprechender Praxiserfahrung kannst Du Dich zum Meister qualifizieren oder mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Studium beginnen.

Die wichtigsten Aufgaben

Durch Probebohrungen finden Brunnenbauer heraus, wo gutes Trinkwasser gefördert werden kann. Dann geht es an die eigentliche Bohrung. Mit geübtem Auge und geologischem Wissen erkennen sie die Bodenbeschaffenheit an der Baustelle und legen fest, welche Materialien und Geräte sie für ihre Bohrungen benötigen. Sie wissen, welche Bohrer für den jeweiligen Untergrund zu verwenden sind. Wenn Fels durchbohrt werden muss, benötigen sie einen sehr harten Bohrkopf. Auch die Umdrehungszahl und der Anpressdruck müssen stimmen, damit der Bohrkopf nicht zu schnell verschleißt. Bis tief ins Erdreich hinein stoßen sie vor - natürlich mit modernsten Bohrverfahren und genau nach Vorgabe. Was unter der Erde geschieht, beurteilen sie aufgrund ihrer Erfahrung - z.B. anhand der Vibration des Bohrgestänges - und erkennen daran, ob alles in Ordnung ist oder ob der Bohrer etwa auf ein unerwartetes Hindernis gestoßen ist. Sie nehmen Bodenproben aus allen durchbohrten Erd- und Gesteinsschichten und dokumentieren ihre Arbeit sorgfältig. Achtung - beim Bohren wird es laut und es entstehen starke Vibrationen. Auf keinen Fall darf dadurch das Erdreich ins Rutschen geraten, sonst stürzt der Schacht wieder ein. Brunnenbauer müssen also sehr sorgfältig arbeiten. Deshalb schachten sie den Brunnen z.B. mit Fertigteilen aus und dichten ihn ab. Sie installieren Filter, schütten Kies ein oder entsanden den Brunnen. Um das Wasser nach oben zu fördern, errichten Brunnenbauer Pumpwerke, verlegen Rohrleitungen und installieren Wasserreinigungsanlagen. Bei jeder Wetterlage sind sie im Freien; Hitze, Kälte oder Nässe dürfen ihnen genauso wenig ausmachen wie der Schmutz, der bei Bauarbeiten entsteht. Brunnenbauer halten Brunnen auch instand und sanieren sie, wenn es nötig ist. Sie kennen sich mit mechanischen, hydraulischen und chemischen Brunnenregenerierungsverfahren aus, pumpen Brunnen aus und reinigen sie mit Ultraschall, Bürsten oder Spülungen.

Ausbildungsvergütung

Die aktuelle Ausbildungsvergütung ist auf der Website der SOKA-BAU ersichtlich:
http://www.soka-bau.de/soka-bau_2011/desktop/de/Arbeitgeber/Berufsausbildung/Ausbildungsverguetung/

Ansprechpartner

Ulrich Lehmann
Bereichsleiter Ausbildung, Berater in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Edisonstraße 4
02625 Bautzen

 03591 3742-50
 03591 3742-31
 u.lehmann(at)bau-bildung.de

Beratung Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Neuländer Straße 29
01129 Dresden

 0351 20272-28
 0351 20272-25
 dresden(at)bau-bildung.de

Ria Thomas
Beraterin in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Lungwitzer Straße 52
08371 Glauchau

 03763 5005-17
 03763 5005-21
 r.thomas(at)bau-bildung.de

Christin Helbig
Beraterin in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Lungwitzer Straße 52
08371 Glauchau

 03763 5005-28
 03763 5005-21
 c.helbig(at)bau-bildung.de

Iris Vonderlind
Bereichsleiterin Berufsorientierung / Nachwuchsgewinnung, Beraterin in der Passgenauen Besetzung

Bau Bildung Sachsen e. V.
Heiterblickstraße 35
04347 Leipzig

 0341 24557-30
 0341 24557-11
 i.vonderlind(at)bau-bildung.de