Bau Bildung Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Artikel

Artikel

Erdbaumaschinen intuitiv bedienen

ÜAZ Glauchau unterstützt For-schungsvorhaben der Stiftungs-professur für Baumaschinen der TU Dresden

Zukünftig könnte es nur noch wenige Knöpfe und Schalter im Fahrerhaus von Erdbaumaschinen geben. Die Bedienung soll mit intuitiven Steuerkonsolen erfolgen. Unterstützt von digitalen Assistenten passt sich die Bedienumgebung jeder neuen Arbeitssituation und jedem Maschinenbediener an. Die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine wird mit Blick auf die vernetzte Baustelle 4.0 neu und weitergedacht. Diese Idee verfolgen der Maschinenhersteller LIEBHERR und die Stiftungsprofessur für Baumaschinentechnik der TU Dresden gemeinsam mit weiteren Partnern im Projekt INTUSI (INTuitives USer Interface). Auf der BAUMA 2019 gab es dafür bereits den Innovationspreis in der Kategorie Design.

Baugeräteführer-Azubis aus dem zweiten Lehrjahr testeten nun die neue Steuerkonsole im Praxisgelände des ÜAZ Glauchau. Die Probanden waren begeistert und den Wissenschaftlern war geholfen.

Seit 2012 arbeiten Stiftungsprofessur und ÜAZ eng zusammen. Im Projekt AWIMAS wurden interaktive Maschinensimulationen und e-Learning Anwendungen entwickelt und erprobt. Diese sind seither fester Bestandteil in der Ausbildung von Baugeräteführern. Darüber hinaus nutzen beide Partner die Vorteile des Anderen. So können die Azubis selbst als Probanden oder mit den Ausbildungsmaschinen während der praktischen Ausbildung Messungen für Forschungsvorhaben durchführen und im Gegenzug die neuesten Maschinen und Maschinenkomponenten verschiedener Hersteller testen.

Die Kooperation wird auch in Zukunft fortgeführt. Eine zunehmende Digitalisierung in der Bauwirtschaft, vor allem in der Maschinentechnik, wird dazu zahlreich Anlass geben.

A. Kühnel

Aktuelles