BFW Bau Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Artikel

Artikel

Erfolgreich etabliert: Vietnamesen werden Vorarbeiter

Herr Le und Herr Hoang gehen ihren Weg bei der Tief- und Ingenieurbau GmbH Weischlitz (TIW)

Herr Le (l.) und Herr Hoang (r.), Foto: Mario Dudacy

1,5 Jahre nach Abschluss Ihrer Berufsausbildung absolvieren Herr Nhu Huu Hoang und Herr Dinh Khoa Le ihren Vorarbeiterlehrgang im ÜAZ Glauchau. Entsandt werden sie von der Tief- und Ingenieurbau GmbH Weischlitz (TIW).

„Herr Le und Herr Hoang sind sehr motiviert und wollen weiterkommen“ so Joachim Muck, Geschäftsführer von TIW. Auf die Frage, warum gerade die beiden Vietnamesen für den Vorarbeiterkurs angemeldet wurden, antwortet Herr Muck: „Sie haben sich einfach durchgesetzt und sind unter allen Kollegen anerkannt.“

Vor ihrer neuen Führungsposition haben die beiden jungen Männer keine Angst. „Wir wollen nicht bestimmen oder schimpfen, sondern mit den Kollegen gemeinsam arbeiten“ so Herr Le. 

Seit 2014 unterstützt das BFW Bau Sachsen e.V. sächsische Baufirmen bei der Gewinnung von vietnamesischen Fachkräften. Herr Le und Herr Hoang begannen damals mit 16 weiteren Vietnamesen eine Ausbildung im Hoch- bzw. Tiefbau. Beide absolvierten in der Regelzeit eine Ausbildung zum Kanalbauer bei TIW und wurden anschließend übernommen. Mittlerweile haben sie nicht nur ihre Führerscheinprüfung abgelegt, sondern sitzen seit Mitte Januar wieder für ein paar Wochen auf der Schulbank beim Vorarbeiterlehrgang.

„Die Mehrzahl der vietnamesischen Auszubildenden und Facharbeiter ist in den Baufirmen etabliert. Sie sind motiviert und fleißig und gut in die Baustellenteams integriert. Leider hapert es bei vielen noch immer an der deutschen Sprache“, sagt Michael Wieczorek, Leiter des ÜAZ Glauchau. „Bei Herrn Hoang und Herrn Le bin ich aber zuversichtlich, dass sie die Prüfung bestehen werden. Sie haben ihre Deutschkenntnisse verbessert und kommen bei den Lehrgangsthemen gut mit. Bei Berechnungen und technischen Zeichnungen sind sie ganz vorn dran.“, ergänzt Herr Wieczorek.

Das ÜAZ Glauchau führt die Kontakte in Vietnam seit 2014 kontinuierlich weiter. Aufgrund neuer Visabestimmungen der deutschen Botschaft fällt es vielen Vietnamesen zurzeit schwer, aus Ihrem Heimatland auszureisen. Ein paar wenige, aber gute Bau-Azubis werden dennoch ihren Weg in die Bauausbildung in Sachsen finden. Dafür macht sich das ÜAZ Glauchau stark.

C. Helbig

Aktuelles