BFW Bau Sachsen - LogoBildung rund um den Bau

Artikel

Artikel

Neubau in Glauchau hat begonnen

(Bild: dvos Architekten)

Mit Jahresbeginn 2017 wird auf dem Gelände des ÜAZ Glauchau für ca. 8 Mio. Euro neu gebaut. Im ersten Bauabschnitt werden bis Oktober 2018 Werkstattgebäude umstrukturiert, Verwaltungsgebäude modernisiert und ein Kombigebäude mit Küche, Mensa und Theorieräumen neu gebaut und modern ausgestattet. Im anschließenden zweiten Bauabschnitt entsteht ein Lehrlingsinternat mit 67 Betten und angrenzendem Sportplatz. Im Jahr 2020 soll die gesamte Baumaßnahme abgeschlossen sein. Mit der Aufwertung des Standortes in Glauchau wird dem anhaltend hohen Bedarf an Aus- und Weiterbildung in Sachsen, speziell im Kammerbezirk Chemnitz, Rechnung getragen. So beginnen jährlich ca. 120 Lehrlinge ihre Ausbildung im Hoch-, Tief- und Ausbau im ÜAZ Glauchau, darunter auch alle sächsischen Baugeräteführer. Das Vorhaben wird über das Programm „Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten“ des BMBF gefördert. 60 Prozent der Kosten trägt das Bundesinstitut für Berufsbildung und 10- 15 Prozent das Land Sachsen. Der Rest sind Eigenmittel des BFW Bau Sachsen.

Aktuelles